Anne Borchers

IMG_8760

Anne Borchers aus Leps bleibt Suzuki treu aber wechselt für die kommende Saison zum Team Suzuki Reinecke. Die letzten zwei Jahre liefen nicht so wie sich die 27-Jährige das erhofft hat und mit dem Teamwechseln soll der entscheidende Durchbruch bei der Frauen-Elite endlich kommen.

IMG_8570.jpg

Auf dem Terminplan steht die Weltmeisterschaft, Europameisterschaft und der deutsche Ladies Cup. „Die Ziele sind hochgesteckt und ich bin motivierter denn je“ so Anne.

Im Moment wird noch mit der „alten“ RMZ250 trainiert. Passend zum ersten Rennen, dem Winter Motocross in Frankenbach, soll es dann mit der Brandneuen 2019er 250er an den Start gehen.

IMG_8358.jpg

Werbeanzeigen

Der Termin für’s WMX 2017 steht

März – das ist der Monat, in dem seit Jahren das traditionelle Winter-Motocross in Frankenbach die nationalen und internatiaonalen Crosser zu einem ersten Outdoor-Race in Deutschland einlädt. Für 2017 wurde nun Sonntag, der 12. März, als Termin festgeklopft. Wer wird sich 2017 den einzigartigen Gürtel des Gesamtsiegers umschnallen dürfen? Wir sind schon jetzt gespannt.

 

wmx_2017_theme_w625

WMX Frankenbach -16 Nationalitäten vertreten !

Die Bezeichnung International im Titel des „45. Internationalen Winter-Motocross“ darf auch dieses Jahr wieder mit Flaggen aus weiten Teilen Europas und darüber hinaus geschmückt werden. Das Frankenbacher Event übt durch sein Format inzwischen eine weithin spürbare Anziehungskraft aus, so dass selbst Fahrer aus Australien und Südafrika in seinen Bann gezogen werden. Mit Crossern aus insgesamt 16 Nationen steht ein buntes und hochkarätiges Fahrerfeld am 15. März am Startgatter.

Die Nationalitäten sind:
Deutschland, Österreich, Schweiz, Ungarn, Niederlande, Dänemark, Australien, Belgien, Großbritannien, Litauen, Spanien, Tschechien, Frankreich, Südafrika, Italien, Irland

 

Nicht vergessen: Der Vorverkauf für das Winter Motocross geht noch bis zum 27. Februar 2015

 

WMX_Vorverkauf

Rennbericht Winter Motocross Frankenbach

Kein Glück beim Heimrennen

Das Winter Motocross in Frankenbach verlief für das Team Suzuki Reinecke alles andere als geplant. Dank des Wetter-Gottes regnete es die letzten Woche nicht und der kurze Regen am Freitag und Samstag änderte auch nichts mehr an den harten und teils staubigen Bodenverhältnissen.

Jeffrey Meurs verbindet mit dem Wochenende nichts als Pech. Nach einem noch okay verlaufenem Quali auf Platz 17, wollten die beiden Wertungsläufe einfach nicht klappen. Nachdem am Start zum ersten Lauf einer vor ihm stürzte und er dadurch zu stehen kam, fuhr im ein anderer noch hinten ins Bike und sorgte so für einen kompletten Stopp bis der Vordermann wieder auf dem Bike war. Als er das Rennen wieder aufgenommen hatte kämpfte er sich durchs Feld um am Ende dann durch eine unsportliche Aktion eines Mitstreiters mit einem krummen Vorderrad und beschädigten Krümmer die Strecke vorzeitig zu verlassen. Im zweiten Lauf sollte es nicht anders kommen. Am Start passierte wieder ein Crash mit Meurs mitten drin. Nachdem er wieder von ganz hinten starten musste reichte es am Ende nur noch für Platz 24.

Der jüngste im Team, Nick Hein, hatte am Wochenende seine Premiere bei einem internationalen Rennen. Im ersten Lauf der 85ccm-Klasse stürzte ein Fahrer vor Ihm und Nick hatte keine Chance auszuweichen. Von hinten gestartet versuchte er wieder in seinen Rhythmus rein zukommen und beendete den ersten lauf auf Platz 33. Im zweiten Lauf fiel das Startgatter und Hein war mitten drin. Nach der ersten Kurve fand er sich auf Platz 19 und fuhr das Tempo locker mit. Nach einem strauchler kurz vor Schluss reicht es ihm auf Platz 21 und somit zu einem gelungenen ersten Winter Motocross.

In der Youngster Cup Klasse gab es nach schwieriger Qualifikationen 3 Fahrer im B-Finale. Als das Gatter fiel hatten Thomas Martel und Cino Peter die Nase vorne und reihten sich unter den Top 10 ein. Marcel Ranger hatte Pech am Start und musste von Platz 24 ins Rennen starten. Das Rennen beendete Thomas Martel auf einem guten 9. Platz, Cino Peter knapp dahinter auf Platz 10 und Marcel Ranger schaffte es in der kurzen Renndistanz auch noch weiter nach vorne auf Platz 17.

Highlights aus dem AB-Racing Team by Suzuki Reinecke: Nach einem Sturz von Hansen im hinteren Teil der Strecke sollte der Tag nicht mehr mit einem guten Ergebnis klappen und mit Schmerzen kämpfte er sich im ersten Wertungslauf auf Platz 25 und im zweiten Wertungslauf auf Platz 22. Nils Gehrke fuhr in der Youngster Klasse zwei Super Rennen und beendete diese auf dem Platz 12 und 9. Somit hatte er sein gesetztes Ziel in den Top 10 zu landen erreicht. In der Gesamtwertung liegt er auf Platz 9.

Saisonstart auf der Heimstrecke

Das Team Su­zu­ki Rei­ne­cke hat sei­nen Sitz nur zwei Mi­nu­ten von der Stre­cke in Fran­ken­bach ent­fernt und ist beim Heim­ren­nen im­mer stark en­ga­giert. Wäh­rend Jeffrey Meurs das Ren­nen in Fran­ken­bach als Vor­be­rei­tungs­ren­nen für die ADAC MX Mas­ters-​Sai­son sieht, ist es für den 85er Fah­rer Nick Hein ein Hin­ein­schnup­pern in die Welt der Gro­ßen. Der jüngs­te Fah­rer im Team freut sich rie­sig da­bei zu sein und ein­mal das Win­ter-​Mo­to­cross mit­er­le­ben zu kön­nen.

Jeffrey Meurs

Jeffrey Meurs

In der Youngs­ter Cup Klas­se ist das Team Rei­ne­cke mit lo­ka­len jun­gen Ta­len­ten ver­tre­ten. Tho­mas Mar­tel und Ci­no Pe­ter sind bei­de Mit­glied im MCC Fran­ken­bach und ha­ben schon vie­le Ama­teur­ren­nen auf der Stre­cke be­stritten. Al­le drei ha­ben über den Win­ter ei­nen gro­ßen Schritt nach vor­ne ge­macht und hof­fen ei­nen gu­ten Sai­son­start hin zu le­gen.

Als High­light im neu­en Jahr hat das Team Su­zu­ki Rei­ne­cke die Zu­sam­men­ar­beit mit AB-​Ra­cing ver­tieft und wird mit ins­ge­samt zehn Fah­rern ver­tre­ten sein. Für AB-​Ra­cing ge­hen in der Youngs­ter Klas­se Mat­thi­as Gry­ning (Dä­ne­mark) und der deut­sche Nils Gehr­ke an den Start. Gehr­ke, der noch ver­let­zungs­be­dingt bis De­zem­ber Pau­se ma­chen muss­te, hat sich als Ziel die Top 10 ge­setzt.

In der Mas­ters Klas­se star­ten Ni­co­lai Han­sen, Sa­scha Wen­zel und Ger­rit Knip­prath für das AB-​Ra­cing by Su­zu­ki Rei­ne­cke Team. Han­sen wird auch in den ADAC MX Mas­ters sein bes­tes für das Team ge­ben und er­war­tet ei­ne Top 10 Plat­zie­rung. Wen­zel und Knip­prath sind als ei­ne der we­ni­gen deut­schen in der gro­ßen Klas­se am Start. Für die bei­den ist Mo­to­cross die gro­ße Lei­den­schaft und ne­ben der Ar­beit wird je­de freie Se­kun­de für den Sport ge­nutzt. „Beim Win­ter-​Mo­to­cross geht es da drum ein­mal rein­zu­schnup­pern und zu schau­en wo man im Feld steht. Ich freue mich rie­sig auf die kom­men­de Sai­son und den Sai­son­start auf der Stre­cke des MCC,“ so Knip­prath.

Das Win­ter Mo­to­cross fin­det am 23. März auf der Stre­cke in Heil­bronn-​Fran­ken­bach statt. Mehr In­fos: www.mcc­fran­ken­bach.de