Anne Borchers

IMG_8760

Anne Borchers aus Leps bleibt Suzuki treu aber wechselt für die kommende Saison zum Team Suzuki Reinecke. Die letzten zwei Jahre liefen nicht so wie sich die 27-Jährige das erhofft hat und mit dem Teamwechseln soll der entscheidende Durchbruch bei der Frauen-Elite endlich kommen.

IMG_8570.jpg

Auf dem Terminplan steht die Weltmeisterschaft, Europameisterschaft und der deutsche Ladies Cup. „Die Ziele sind hochgesteckt und ich bin motivierter denn je“ so Anne.

Im Moment wird noch mit der „alten“ RMZ250 trainiert. Passend zum ersten Rennen, dem Winter Motocross in Frankenbach, soll es dann mit der Brandneuen 2019er 250er an den Start gehen.

IMG_8358.jpg

Werbeanzeigen

Kleine Helfer im Schlamm

Die Saison geht langsam wieder los. Einige haben das Glück bei schönem Wetter in Italien, Spanien und Co zu trainieren, andere schleppen sich in den Sand nach Grevenbroich. So oder so kommen alle bei den Rennen auf die gleiche Strecke, unter gleichen Bedingungen. Jetzt kommt es darauf an was ihr daraus macht und wie ihr Euch und euer Bike darauf vorbereitet. Wir wissen nicht wie das Wetter wird und müssen somit unter anderem mit Schlammrennen rechnen. Hier gibt es ein paar kleine Helfer die euch bei den Rennen unterstützen.

 

Angefangen mit den MudOff Kotflügelmatten. Diese werden einfach in die sauberen Kotflügel eingeklebt und überstehendes Material wird abgeschnitten. (Der Kleber ist schon aufgebracht). Durch das Material der Kotflügelmatten wird verhindert das Schlamm sich festsetzt. Somit bleibt dein Motorrad leicht und du hast in Schlammrennen einen echten Vorteil. Im Lieferumfang ist jeweils 1x Matte vorne und eine hinten.

Tipp: Kann bei vorsichtiger Reinigung für längere Zeit verwendet werden.

Artikelnummer MD58-0005
UVP 39,95 EUR

 

 

Ein weiterer Superhelfer der nach dem gleichen Prinzip vorgeht ist die MudOff Kühlermatte. Diese wird einfach mit Kabelbinder montiert. Verhindert das sich Schlamm in die Kühlerlammelen setzt und so eine Kühlung verhindert wird. Durch das Material wird der Luftstrom auf den Kühler nur gering reduziert.

Artikelnummer MD58-1300
25,95 EUR

Luis Braitsch – BW Cup Reutlingen

Die Streckenverhältnisse in Reutlingen waren eine Herausforderung, es Regnete immer so, dass der Boden zu Wickeln anfing… Dies war alles andere als einfach zu fahren und einige Fahrer schafften nicht mal eine einzige Runde. Das Pflichttraining wollte ich komplett absolvieren. Leider war im Pflichttraining das Problem dass der Veranstalter meinen Transponder nicht zuordnen konnte. Mein Vater organisierte einen Ersatz dass ich nach Fünf gefahrenen Runden wenigstens nur eine gefahrene ohne Zeit hatte. Dadurch musste ich mich bei der Startaufstellung mit dem letzten Startplatz begnügen.
Trotz diesem Nachteil hatte ich einen sehr guten Start und fand mich nach der ersten Kurve auf dem dritten Platz wieder. Leider war dann nach der 1. Runde meine Roll-off Brille so dermaßen voller Schlamm, dass ich nichts mehr sah.Ich traf dadurch eine Rille nicht worauf ich zum ersten Mal stürzte. Bis ich dann mein Motorrad aus dem Schlamm befreit und meine Brille einigermaßen sauber gemacht habe, war ich wirklich Allerletzter. Ich konnte wieder etwas Boden gut machen den ich leider nach drei weiteren Bodenproben wieder verlor. Mehr als einen 16. Platz in der Wertung mit den DJMV- Fahrern und einen 9. Platz in der BW-Cup Wertung war leider nicht drin.

Luis bw-cup Reutlingen 3
Der 2. Lauf lief schon viel besser:  nach einem erneutem super Start bei dem ich wieder Dritter war, wurde ich nach drei Runden nach einem kleinen Patzer von einem DJMV-Fahrer überholt.
Die Strecke trocknete Runde um Runde besser ab.Leider gab es dadurch nur eine Spur was das Überrunden recht schwierig machte.Ich habe die Konkurenz im Nacken erfolgreich abwehren können und somit den vierten Platz in DJMV und den ersten Platz der BW-Cup Wertung Heim gefahren.
Die Kondition passt mit jedem mal besser.
Luis bw-cup Reutlingen 4

Suzuki Reinecke – MSR Schwarze Pfütze

Am vergangenen Wochenende ging es für die Gelbe-Gruppe zum MSR Rennen nach Rottershausen auf die Strecke „Schwarze Pfütze“.

Das Wetter spielte Top mit und so kam der Verein mit der Streckenbewässerung kaum hinter her.

Samstags verpasste Tobias Legner bei staubigen Bedingungen in der MX 1 National Klasse, nur knapp einen Podest Platz und landete auf Platz 4. Cino Peter hatte in der MX2 Jugend Klasse in beiden Läufen spannende Rennen und konnte mit Platz 1 im ersten Lauf und Platz 2 im zweiten Lauf die Gesamtwertung für sich entscheiden.

In der MX2 National Klasse ging es heiß her und die Klasse war mit vielen guten Amateurfahrern vertreten. Tom Legner gab dort sein bestes und beendete in der Gesamtwertung von Samstag das Rennen auf Platz 18

Sonntags konnte bei den trockenen Bedingungen, Jeffrey Meurs das Masters Rennen für sich entscheiden. Mit Platz 1 im ersten Lauf und Platz 2 im zweiten Lauf reichte es am Ende noch auf Platz 1 in der Gesamtwertung.

13077028_928520913912086_5848323092748030919_n

Jeffrey Meurs ganz oben auf dem Podest

In der MSR Youngster Klasse waren gleich drei Suzuki Reinecke Fahrer am Start. Die Brüder Tobias und Tom Legner battelten sich immer wieder in den Rennen und landeten am Ende auf Platz 8 und Platz 10. Marcel Ranger war der dritte Reinecke-Fahrer der es auf Platz 14 schaffte.

Manuel Andrejka kam als Gaststarter zum MSR und konnte in der Tageslizenz Klasse den 9. Platz nach Hause fahren.

 

13092169_558151764356061_7421346843545122702_n

Marcel Ranger in Aktion

 

Suzuki Reinecke – ADAC MX Masters Drehna

Am vergangenem Wochenende ging es für das Team Suzuki Reinecke ins knapp 600 km entfernte Fürstlich Drehna zum ersten Lauf der ADAC MX Masters Serie. Die Strecke ist knapp 1,7 Km lang und für ihren Tiefsand bekannt. Rund 250 Motocrosser aus 21 Nationen hatten sich für das Wochenende angemeldet. Darunter waren auch 3 Suzuki Reinecke Fahrer die Ihr Glück versuchen wollten.

Meurs

Der junge Holländer Jeffrey Meurs hatte in den letzten Wochen mit Rückenproblemen zu kämpfen. Trotzdem ging er am vergangenem Wochenende in Drehna an den Start. Im Zeittraining kam er schon in den ersten Runden gleich zwei Mal hart zu Boden und musste so vorzeitig eine schnelle Runde aufgeben. Neben Meurs waren auch seine Ab-Racing Teamkollegen (Nils Gehrke und Rudolf Weschta) in dieser Gruppe und konnten sich mit Platz 13 und 15 für den Sonntag qualifizieren.

Durch das frühzeitige beenden musste Jeffrey Meurs ins Last Chance und dort mit leichten Schmerzen eine Renndistanz durchhalten. Am Ende reichte es für Platz 12 und somit nur noch für einen Reserveplatz. Meurs war schwer angeschlagen und enttäuscht.

Das Gatter zum ersten Lauf der Masters fiel und Nils Gehrke und Rudolf Weschta (AB-Racing by Suzuki Reinecke) konnten sich nach der ersten Runde nur im Mittelfeld finden. Sie kämpften das ganze Rennen, aber es reichte am Ende leider nur für Platz 26 und 29.

Während Weschta den zweiten Lauf leider vorzeitig aufgeben musste fuhr Gehrke ein super Rennen. Nils Gehrke konnte auf dem 17-ten Platz landen und somit schaffte er es bei seinem ersten ADAC MX Masters Rennen gleich in die Punkte.

Gehrke

 

In 3 Wochen geht es mit den Masters in Möggers (Österreich) weiter. Wir drücken Jeffrey Meurs die Daumen das er bis dahin wieder 100% Fit ist und zeigen kann was er drauf hat.

 

 

Suzuki Reinecke Dekor 2016

Unser Neues 2016-er Dekor ist fertig und einige haben schon das Glück es auf dem Bike zu tragen. Das 2016-er Dekor gibt es einmal als offizieles Teamdekor in überwigend gelb und einmal als Special Edition Dekor mit grau und knalligen neongelb.

Der VK Preis liegt bei 179,95 Euro

Beispielbilder siehe unten

 

Bestellformular:

 

 

Beispiele:

RMZ250-2016_Alisha-Remp-#20 RM85-Dekor2016 RMZ250-2016_Löffler75 RMZ250-2016_Cino Peter RMZ250-2016_Becker

Lieferzeit nach Vorschaufreigabe ca. 2-3 Wochen

 

* Neondekor wird mit transparent geliefert. Hierfür werden seperat Neon-Plastiks gebraucht. Mehr Infos verkauf@motostudio.de

 

Die Kühlergitter Aufkleber müssen extra dazu bestellt werden und können auch in anderen Farben für Euch angefertig werden. UVP 39,95 Euro

Dirtfreak Gift Guide

Nicht mehr lange bis Weihnachten und wir wollen Euch hier ein paar Geschenkideen nahe bringen auf die wir auch selbst vertrauen. Ganz einfach zum online bestellen gibt es das ganze hier –>  www.dirtfreak.de

Ab einem Einkaufswert von 150 Euro wird Euch die Bestellung kostenlos deutschlandweit nach Hause geschickt.

 

DF_Giftguide2

1. ZETA Achsenblöcke 38,95 Euro
2. ZETA Gabelentlüfter-Set 17,95 Euro
3. ZETA Neopren-Donuts 3,95 Euro
4. Z-Wheel Rim Sticker Kit 12,95 Euro
5. ZETA Enduro Motorschutz 124,95 Euro
6. ZETA Ritzelschutz 45,95 Euro
7. DRC G101 Luftdruckprüfer 15,95 Euro
8. DRC Quick Metal 8,95 Euro
9. Spoke Style Speichencover 22,45 Euro
10. DRC Reifenhalter 13,95 Euro
11. DRC Ventilzieher 7,95 Euro
12. ZETA Halterung Hinterradbremse 15,95 Euro
13. Z-Carbon Kettenführung 99,95 Euro

 

 

 

DF_Giftguide

1. DRC HC2 Lift Ständer 86,95 Euro
2. DRC Fußrasten 59,95 Euro
3. ZETA Hebel Set 79,95 Euro
4. DRC Spanngurte ab 19,95 Euro
5. DRC Aluständer 89,95 Euro
6. ZETA Billet-Kit 119,95 Euro
7. DRC 1,6 Kühlerdeckel 18,95 Euro
8. DRC Gyrostand 129,95 Euro
9. DRC Chock Vorderradhalter 29,95 Euro
10. DRC Universal Hitzeschutz 21,95 Euro
11. DRC Griffe 6,95 Euro
12. DRC Auspuffstopfen 5,95 Euro
13. DRC Wäschebox 19,95 Euro