Anne Borchers

IMG_8760

Anne Borchers aus Leps bleibt Suzuki treu aber wechselt für die kommende Saison zum Team Suzuki Reinecke. Die letzten zwei Jahre liefen nicht so wie sich die 27-Jährige das erhofft hat und mit dem Teamwechseln soll der entscheidende Durchbruch bei der Frauen-Elite endlich kommen.

IMG_8570.jpg

Auf dem Terminplan steht die Weltmeisterschaft, Europameisterschaft und der deutsche Ladies Cup. „Die Ziele sind hochgesteckt und ich bin motivierter denn je“ so Anne.

Im Moment wird noch mit der „alten“ RMZ250 trainiert. Passend zum ersten Rennen, dem Winter Motocross in Frankenbach, soll es dann mit der Brandneuen 2019er 250er an den Start gehen.

IMG_8358.jpg

Vorschau. ADAC MX Masters Bielstein

Datum 02.07.2016 – 03.07.2016
Ort Bielstein, Deutschland
Strecke Bielstein
Länge 1,815 km
Adresse Paul-Fischbach-Straße 1
51662 Wiehl – Bielstein
Internet http://www.mxmasters-bielstein.de »

 

Lage und Anfahrt
Mit dem Auto:
Von Köln A4 Richtung Olpe und von Olpe A4 Richtung Köln,
Ausfahrt 24 Bielstein dann B56 Richtung Bielstein. Der Ausschilderung folgen

Flughäfen in der Nähe:
Köln (74 km)
Düsseldorf (89 km)
Frankfurt (174 km)
Weeze (160 km)

Übernachtungsmöglichkeiten
Hotel zur Post
Hauptstraße 8-10
51674 Wiehl
Tel.: 02262-790-0
info@hzpw.de
http://www.hzpw.de

Waldhotel Tropfsteinhöhle
Pfaffenberg 1
51674 Wiehl
Tel.: 02262-7920
info@waldhotel-wiehl.de
http://www.waldhotel-wiehl.de

 

 

team_grip_new_color

Suzuki Reinecke – ADAC MX Masters Drehna

Am vergangenem Wochenende ging es für das Team Suzuki Reinecke ins knapp 600 km entfernte Fürstlich Drehna zum ersten Lauf der ADAC MX Masters Serie. Die Strecke ist knapp 1,7 Km lang und für ihren Tiefsand bekannt. Rund 250 Motocrosser aus 21 Nationen hatten sich für das Wochenende angemeldet. Darunter waren auch 3 Suzuki Reinecke Fahrer die Ihr Glück versuchen wollten.

Meurs

Der junge Holländer Jeffrey Meurs hatte in den letzten Wochen mit Rückenproblemen zu kämpfen. Trotzdem ging er am vergangenem Wochenende in Drehna an den Start. Im Zeittraining kam er schon in den ersten Runden gleich zwei Mal hart zu Boden und musste so vorzeitig eine schnelle Runde aufgeben. Neben Meurs waren auch seine Ab-Racing Teamkollegen (Nils Gehrke und Rudolf Weschta) in dieser Gruppe und konnten sich mit Platz 13 und 15 für den Sonntag qualifizieren.

Durch das frühzeitige beenden musste Jeffrey Meurs ins Last Chance und dort mit leichten Schmerzen eine Renndistanz durchhalten. Am Ende reichte es für Platz 12 und somit nur noch für einen Reserveplatz. Meurs war schwer angeschlagen und enttäuscht.

Das Gatter zum ersten Lauf der Masters fiel und Nils Gehrke und Rudolf Weschta (AB-Racing by Suzuki Reinecke) konnten sich nach der ersten Runde nur im Mittelfeld finden. Sie kämpften das ganze Rennen, aber es reichte am Ende leider nur für Platz 26 und 29.

Während Weschta den zweiten Lauf leider vorzeitig aufgeben musste fuhr Gehrke ein super Rennen. Nils Gehrke konnte auf dem 17-ten Platz landen und somit schaffte er es bei seinem ersten ADAC MX Masters Rennen gleich in die Punkte.

Gehrke

 

In 3 Wochen geht es mit den Masters in Möggers (Österreich) weiter. Wir drücken Jeffrey Meurs die Daumen das er bis dahin wieder 100% Fit ist und zeigen kann was er drauf hat.

 

 

Bilder: ADAC MX Masters Tensfeld & Lichtenvoorde

In den letzten Wochen ging es für uns einmal durch Halb Deutschland bis rüber nach Österreich und in die Niederlande. Von den zwei Veranstaltungen in Tensfeld und Lichtenvoorde (NL) haben wir hier eine kleine Gallerie für Euch zusammen gestellt. Gott sei Dank haben wir jetzt erst einmal eine Woche Pause um alles sauber zu machen und wieder alles vor zu bereiten für die nächste Veranstaltung. Wir sehen uns!

 

IMG_2473 IMG_2480 IMG_2482 IMG_2484 IMG_2495 IMG_2496 IMG_2507 IMG_2533 IMG_2537 IMG_2546 IMG_2554 IMG_2558 IMG_2588 IMG_2599 IMG_2600 IMG_2603 IMG_2612 IMG_2617 IMG_2620 IMG_2628 IMG_2636 IMG_2645 IMG_2803 IMG_2806 IMG_2809 IMG_2841 IMG_2848 IMG_2857 IMG_2863 IMG_2868 IMG_2911 IMG_2926 IMG_2943 IMG_2962 IMG_2974 IMG_2993 IMG_3007 IMG_3032 IMG_3045 IMG_3049 IMG_3051 IMG_3063 IMG_3087 IMG_3099 IMG_3133

ADAC MX Academy

Du träumst davon, wie richtige Motocross-Piloten Action und Fun auf dem Motorrad zu haben? Irgendwann wie MX2-Weltmeister Ken Roczen durch die Luft zu fliegen, wie die Mitglieder vom Team Germany Max Nagl und Marcus Schiffer schwierigstes Gelände zu befahren, Rennen zu gewinnen und sogar vielleicht einmal wie die drei ADAC Motorsportler des Jahres zu werden? Oder einfach nur Spaß mit einem Motorrad im Gelände zu haben? Wenn Du zwischen sieben und zwölf Jahre alt bist und noch keinerlei Erfahrung im Motocrosssport hast, dann mach Deinen Traum wahr und komm mit Deinen Eltern zur ADAC MX Academy.

Die ADAC MX Academy bietet Dir die Möglichkeit, bei einem Schnupperkurs richtiges Motocross-Feeling zu erleben. An sieben Academy-Stützpunkten, die über ganz Deutschland verteilt sind, kannst Du Deine ersten Erfahrungen auf einem KTM-Motorrad machen. Unsere ausgebildeten und lizenzierten Trainer erklären Dir erste Schritte und helfen Dir, dass Du Dich auf dem Motorrad gleich pudelwohl fühlst. Und keine Angst: Im ersten Schritt wird die Koordination geübt und man wärmt sich auf BMX-Rädern auf. Dann geht es auf die speziell gedrosselten Einstiegsbikes. Ferner haben alle Motorräder einen Abreissschalter, der es den Trainern jederzeit ermöglicht, das Fahrzeug abzustellen.

Die Schnupperkurse kosten nur 38 Euro je Teilnehmer. Dafür bekommst Du nicht nur eine Menge Spaß. Der ADAC und KTM stellen Dir leihweise mit ihren Partnern Motul, Ortema sowie Pirelli Dein KTM-Motorrad, Benzin, die gesamte Schutzkleidung von Helm, über Neckbrace, Brustpanzer, Stiefel etc. sowie lizensierte Trainer und verschiedene Strecken zur Verfügung.

 

Mehr Infos

Dauerstartnummer beim DMSB beantragen

Für alle die in der Saison 2015 bei den ADAC MX Masters mitfahren  möchten, ist folgende Information wichtig:

 

ADAC MX Masters / ADAC MX Youngster Cup:

Vor der Saison werden die Dauerstartnummern durch den DMSB vergeben und können ab 01.01.2015 bei Markus Schullenberg unter mschullenberg@dmsb.de beantragt werden.
Während der Saison werden die Startnummern durch den ADAC e.V. in Verbindung mit dem DMSB vergeben und können bei Werner Schliefer werner.schliefer@adac.de beantragt werden.

Die Klassen MX Masters und MX Youngsters bilden einen gemeinsamen Nummernkreis.
Die Festlegung der Dauerstartnummern für 2015 wird im Internet auf der Homepage des DMSB (www.dmsb.de) veröffentlicht. Bei Anbringung dieser Dauerstartnummern auf den Fahrerhemden sind die in den Technischen Bestimmungen der FIM, Art 01.76, getroffenen Festlegungen einzuhalten. Nimmt der Inhaber einer Dauerstartnummer an einer Veranstaltung nicht teil, so bleibt diese Startnummer frei.

ADAC MX Junior Cup:

Vor der Saison werden die Dauerstartnummern durch den DMSB vergeben und können ab 01.01.2015 bei Julia Walter unter jwalter@dmsb.de beantragt werden.
Während der Saison werden die Startnummern durch den ADAC e.V. in Verbindung mit dem DMSB vergeben und können bei Werner Schliefer werner.schliefer@adac.de beantragt werden.

Die Festlegung der Dauerstartnummern für 2015 wird im Internet auf der Homepage des DMSB (www.dmsb.de) veröffentlicht. Bei Anbringung dieser Dauerstartnummern auf den Fahrerhemden sind die in den Technischen Bestimmungen der FIM, Art 01.76, getroffenen Festlegungen einzuhalten. Nimmt der Inhaber einer Dauerstartnummer an einer Veranstaltung nicht teil, so bleibt diese Startnummer frei.

 

Mehr Info´s: http://www.adac-mx-masters.de/de/fahrer/static/

ADAC MX Masters Termine 2015

Der ADAC MX Mas­ters Ka­len­der 2015 im Über­blick

  • 11./12. April Fürst­lich Dreh­na (M/Y/J)
  • 02./03. Mai Jau­er (M/Y/J)
  • 06./07. Ju­ni Biel­stein (M/Y)
  • 27./28. Ju­ni Aich­wald (M/Y/J)
  • 18./19. Ju­li Tens­feld (M/Y)
  • 08./09. Au­gust Ried (M/Y/J)
  • 22./23. Au­gust Holz­ger­lin­gen (M/Y/J)
  • 05./06. Sep­tem­ber Gaild­orf (M/Y/J)

* M = ADAC MX Mas­ters Klas­se, Y = ADAC MX Youngs­ter Cup, J = ADAC MX Ju­ni­or Cup

 

Die Ein­schrei­bung zu den je­wei­li­gen Ver­an­stal­tun­gen ist ab dem 1. De­zem­ber 2014 on­line auf der Web­si­te der ADAC MX Masters zu finden.

 

Mehr Info´s zur Serie: http://www.adac-mx-masters.de/